TCM-Info/ Diabetes

Diabetes aus Sicht der TCM

tcm-anwendungen
Auszug aus dem Skriptum " Stoffwechsel-Qigong."System Daoyin Yangsheng Gong. ..

Gemäß der TCM wird " Diabetes" primär durch drei Faktoren begünstigt

  • 1
    Konstitutionelle oder erworbene Schwäche der Speicherorgane  Von den 5 Speicherorganen betrifft es in diesem Fall primär die Funktionskreisläufe von Niere, Milz und Lunge
  • 2
    Einseitige Ernährung​  Diabetes wird meistens durch häufigen und länger andauerenden Genuß fetter, süßer, scharfer bzw. salziger Lebensmittel begünstigt.
  • 3
    Emotionale Faktoren  Starke psychische Belastungen wie z.B. Stress und Ärger schwächen z.B. das Leber-Qi. Grübeln und Sorgen belasten die "Milz". Es bewirkt eine Stagnation des Qi in den Funktionskreisläufen Leber und Milz. Das wiederum kann in weiterer Folge zu innerer Hitze führen und dadurch ein starkes Durstgefühl erzeugen.

​Für "Diabetes" ​sind hauptsächlich  drei ​Aspekte ​charakteristisch

  • 1
    ​Hitze im FK- Lunge ( oberer ​Erwärmer) Innere Hitze schwächt das Magen-Yin. Auf Grund innerer Hitze des Magens entsteht ein Mangel an Flüssigkeit, da das Magen-Feuer das Lungen-Yin schädigt. Dadurch entsteht pathogene Hitze in der Lunge was wiederum dazu führt das der FK-Lunge den Körper nicht mehr ausreichend befeuchten kann. Obwohl viel getrunken wird, bleibt häufig ein starkes Durstgefühl bestehen.​
  • 2
    ​Hitze im FK-Magen ( mittlerer Erwärmer)​ ​Die Magenhitze verbrennt die Nahrung, ohne dass sie dem Körper zugute kommt. Aus diesem Grund essen Diabetiker sehr viel, haben aber dennoch ein starkes Hungergefühl und nehmen mitunter sogar stark ab.
  • 3
    ​Nieren-Yin-Mangel ( unterer Erwärmer)  ​Der FK-Milz transportiert die ​Nahrungsessenz zum FK-Lunge. Das Lungen-Qi verteilt sie im ganzen Organismus. Überschüsse werden zur Blase transportiert und ausgeschieden. Bei Nieren-Yin-Mangel entsteht innere Hitze, die das Lungen-Yin schwächt. Gleichzeitig kann ein schwaches Nieren-Yin das Nieren Yang nicht mehr kontrollieren. Dieses steigt dann auf und kann seine ​Aufgabe - Kontrolle des Transports und der Ausscheidung im untereen Erwärmer - nicht mehr erfüllen. Dadurch wird die Flüssigkeit nicht emhr im Körper verteilt sonder direkt zur Blase geleitet, wodurch vermehrte Harnbildung entsteht.

Qi Gong für die Niere – Verlängerung ins Sommersemester

​​Das Nieren-QiGong geht weiter. ​Um die Übungen weiter zu vertiefen und eine gute Integration für das eigene Üben zu stärken verlängere ich den Kurs bis ins Sommersemester.  

QiGong für die Niere

Qi​Gong für die Niere ​- In der chinesisches Medizinlehre ​​​wird ​die Niere als Basis oder Grundlage für unsere Existenz gesehen!

Wie die Wurzeln eines Baums​ ​ bestimmt die Niere sehr stark unsere körperliche , geistige Entwicklung und unser Wachstum. Stress, Ängste und Depressionen tauchen ​häufig dann auf, wenn wir unser Energiesystem Niere zu sehr beanspruchen. ​Durch die ​Übungen des Nierenqigongs gelingt es uns, mit dem Zusammenspiel von Atmung , Bewegung und Entspannung wieder mehr Kräftigung und Ausgeglichenheit zu erfahren und in unseren Alltag zu integrieren.

​Kursaufbau:

  • ​​Schrittweises ​Erlernen der 8 einzelnen Bewegungsfolgen
  • dot-circle-o
     Einfache theoretische Grundlagen  über Qigong erfahren
  • dot-circle-o
    Atemtechnik im Qigong erlernen
  • dot-circle-o
    ​Ziel ist es den Ablauf ​​eigenständig ​ausführen zu können

​Häufige Fragen

​​hier beantwortet

​Welche Voraussetzungen brauche ich um Qigong zu erlernen?

​​Muss ich mich dabei auf den Boden legen?

​​Sind die Übungen sehr anstrengend ?

Die Niere in der TCM

Die Nieren sind die Wurzeln des Lebens, da sie das Jing und das Yuan-Qi (= Ursprungs-Qi) speichern. Aus diesem Grunde soll das Ausströmen von Qi vermieden und die Speicherfunktion gestärkt werden. Langandauernde Erschöpfungszustände, chronische Erkrankungen und andauernde oder heftige Angstreaktionen zehren das Jing und verschleißen das Yuan-Qi in extremen Maße. Schwaches Jing beschleunigt den Alterungsprozeß, schwaches Yuan-Qi begünstigt Erkrankungen, die durch schwache Nierenfunktionen verursacht werden, z.B: ​Regelstörungen, Ohrensausen, Schmerzen im Hüft- & Taillenbereich. Es können Phänomene wie Schlaflosigkeit, Vergeßlichkeit, Antriebsarmut, Melancholie und Depression auftreten. Das Nieren Qigong soll einer Aufzehrung des Jing entgegenwirken, das Yuan-Qi nähren und in der Therapie bzw. Rehabilitation den Gesundungssprozeß fördern.

Kurs​information und Anmeldung :

  • ​​Kursbeginn ist am Dienstag den 12. 02. um  18.00 Uhr
  • ​​Kurs​dauer : ​ jeden Dienstag von 18.00 - 19.30h​ bis zum 25.06. ​ausgenommen sind Ferien und Feiertage
  • ​​Kursort :  ​ ​1070 Wien, Schottenfeldgasse 24                           unser Übungsraum ​befindet sich im Dachgeschoß ​ 
  • ​​​Erreichbarkeit :  Öffentlich mt der ​U3 Station Zieglergasse oder U6 Station Westbahnhof ​ca. 7 Gehminuten. Für die Autofahrer gibt es eine Parkgarage in der Zieglergasse ​oder die Kurzparkzone die bis 22h gilt.
  • ​​Kurs​beitrag :  ​​ 215€
  • ​​​Anmeldung:  ​Dieser Kurs ist nur für Fortgeschrittene die schon ​Erfahrung mit DYYSG haben. Wenn du Interesse hast teilzunehmen bitte sende mir eine email ​oder eine SMS an ​O6601239999.

Geschichte des Kungfu

Historische Entwicklung

​Der Ursprung des Wushu läßt sich bis in die primitiven Urgesellschaften der Menschheit zurückverfolgen.
Im Kampf mit wilden Tieren und im alltäglichen Umgang mit einfachen Verteidigungswaffen findet sich der Keim der späteren Kampfkunst.

1. Altertum und Zhou-Dynastie

In der Epoche der Sippengemeinschaft ereigneten sich zahllose kriegerische Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Stämmen. So entwickelte sich schließlich eine bewußt eingesetzte Kampftechnik aus der ursprünglich instinktiven Selbstverteidigung. Bei diesem Wushu der Antike wiederholte man die zum Sieg beitragende Kampftechnik nach Beendigung des Krieges oder in einer Gefechtspause nochmals in einer Art kultischer Zeremonie, um Macht und Ruhm zu demonstrieren. Auf diese Weise entstand eine martialische Form des Tanzes.

2. Frühlings- und Herbstperiode bis Yuan-Dynastie
Continue Reading